Vertrauenssache


"Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon."

Jean de La Fontaine (1621-95)

Wir als Tierärzte, Tiermedizinische Fachangestellte und Tierhalter können aus eigener Erfahrung nachempfinden, wie schwer es ist, sich vom geliebten Haustier verabschieden zu müssen. Sei es nach langer schwerer Krankheit oder nach einem raschen kurzen Leidensweg.

Wir beschäftigen uns täglich mit den Themen Gesundheit, Krankheiten und auch dem Tod. Die Frage, die sich den meisten Tierhaltern nach dem Verlust eines geliebten Tieres stellt ist folgende:

 

Was passiert nun mit meinem Tier?

Ganz gleich ob Sie Ihr Tier zu Hause begraben, einäschern lassen oder auch aus anderen Gründen bei uns in der Praxis lassen. Wir versprechen Ihnen, dass alle bei uns in der Praxis erlösten Tiere vom Rosengarten abgeholt werden. Sei es für eine Einzeleinäscherung oder auch eine anonyme Kremierung.

 

Wir als Tierhalter kennen den Schmerz, den Sie durchleben, sodass wir Ihnen bei dieser schweren Entscheidung sowie auch in dieser schweren Zeit beistehen und Ihnen helfen möchten.

 

Achten Sie bitte während Ihres Aufenthalts in der Praxis auf die Kerze im Empfangsbereich. Immer wenn die Kerze brennt, nimmt eine Familie abschied von geliebten Haustier. Aus Respekt wünschen wir uns, dass Sie Verständnis dafür haben, dass es in einer Solchen Situation auch einmal zu einer Verzögerung in der Sprechstunde kommen kann.